Innovative Haustechnik
durch integrierte
Gesamtplanung

Erneuerbare Energietechnologie

Laut BMWi stammen etwa 10 % unserer erzeugten Wärme aus erneuerbaren Energien, wie z. B. Sonne, Geothermie oder Biomasse (Stand 2014).

Nutzung Biomasse: Energieautonome Kommunen

Unser Team aus Paderborn realisierte für mehrere Biogasanlagen eine Nahwärmeversorgung mit einer dezentralen Pumpenanordnung an den Wärmetauscherstationen der einzelnen Liegenschaften.

Eine dezentrale Pumpenanordnung gewährleistet eine energieeffiziente Wärmeverteilung mit exakt auf die Bedürfnisse der Einzelliegenschaften abgestellten Pumpenvolumenströmen. Hierdurch lassen sich wesentliche Energieeinsparungen gegenüber Zentralpumpen, angeordnet an der Wärmeerzeugerstation/BHKW, erzielen.

Ein weiterer Vorteil: Die Netzstruktur lässt den Anschluss weiterer potenzieller Kunden in angrenzenden Bebauungsbereichen zu. Durch die realisierten Nahwärmenetze werden wesentliche Anteile der Abwärme der BHKWs sinnvoll für die Temperierung der örtlichen Gebäudeinfrastruktur eingesetzt.

Realisierte Projekte in der Nahwärmeversorgung

  • Preußisch Ströhen – 1. BA 2007
  • Preußisch Ströhen – 2. BA 2010
  • Preußisch Ströhen – 3. BA 2013
  • Nahwärmeversorgung Stadt Espelkamp
  • Nahwärmeversorgung Netzgesellschaft Lübbecke
  • Nahwärmeversorgung, bidirektionales Kalt-Wärme-Netz in Fischerbach

Nutzung erneuerbarer Energien in Geothermie und Solarthermie

Für mehrere Zweifach-Sporthallen wurde je eine Geothermieanlage planungstechnisch durch unser Team umgesetzt. Über Erdkollektoren und Wärmetauscher wird die Erdwärme im Winter zum Heizen, im Sommer zur Kühlung und für die Warmwasserbereitung der Halle aufbereitet.

Um weitere natürliche Ressourcen zu nutzen, wurde je eine thermische Solaranlage, bestehend aus Solarkollektoren, zur Warmwasserbereitung, zur Heizungsunterstützung und zur Regeneration des Flächenkollektors ausgeführt. Zur Abfuhr überschüssiger Solarwärme wird die Wärme über Umschaltventile dem Pufferspeicher der Wärmepumpenanlage zugeführt. Alternativ wird die über den Plattenwärmetauscher freie Kühlung jahreszeitabhängig zur Regeneration des Erdwärmesondenfeldes genutzt.

THINK OUTSIDE THE HOUSE – Die Innovation aus Paderborn

Wir sind mit unserem Sanierungskonzept auf dem Wege zum Effizienzhaus Plus:

  • Ohne fossile Energieträger
  • Mit Photovoltaikanlage und Stromspeichern
  • Kombination aus Photovoltaik- und Solarthermie-Anlage
  • Ökologische Bauweise

All das ist auch bei einer Sanierung im Bestand mit unserer Methode „THINK OUTSIDE THE HOUSE“ möglich. Unsere Lösung ist die Vorwandinstallation von außen nach innen.

Wir sind davon überzeugt, dass der zielgerichtete Einsatz der erneuerbaren Energien einen wesentlichen Beitrag zum Erreichen der Energiewende beisteuern kann.